Decoleta

DIE GESCHICHTE DER FIRMA DECOLETA IST EINE GESCHICHTE ÜBER TRADITION UND NEUE TRENDS


Rückblick in die Vergangenheit

In der Welt von Drehen und CNC-Bearbeitung hat Decoleta mit Recht ihren festen Platz, und zwar nicht nur dank Ihrer langjährigen Tradition. Ihre Ursprünge gehen bis auf 1971 zurück, um genau zu sein, auf die damalige erfolgreiche Gesellschaft Tesla Jihlava, deren Bestandteil Decoleta war, bevor sie sich selbständig machte.


Dank von Lizenzen für die Produktion von Sondersteckern gelangte damals die Gesellschaft zu Hightech-Uhrentechnologien. Mit denen war sie imstande, präzise gedrehte Teile mit kleinen Durchmessern herzustellen. Und zwar zuerst an Nockenautomaten und später an nummerisch gesteuerten schweizerischen Langdrehautomaten.


Gegenwart


Decoleta mit allen Drum und Dran, als selbstständige Aktiengesellschaft, entstand am 1. April 2007. Seitdem ist sie ein Experte in der Produktion von sehr präzisen gedrehten Kleinteilen bis 32 mm Durchmesser in Volumen von Hunderttausenden und Millionen Stück pro Jahr. Decoleta hat die meisten Abnehmer unter Kunden in der Automotive-Industrie, Aviatik und Elektrotechnik. Allerdings sind Hersteller von Weißen Waren und Messgeräten auch keine Ausnahme.

Heutzutage beschäftigt Decoleta in Jihlava ungefähr 100 Mitarbeiter, denkt umweltfreundlich und besitzt einige ISO-Zertifikate. Ihre Firmenkultur und -Motto lassen sich mit ihren eigenen Worten ausdrücken:


„Wir wollen noch mehr Lächeln, zufriedene Kunden, und noch wertvollere Produkte.“

Unsere Produkte